P

Polizei

Polizei

Jürgen Walliser

Polizeipräsidium Freiburg

Einstellungsberatung Lörrach

Weinbrennerstraße 8

79539 Lörrach

Telefon: 07621-176366

E-Mail:

Web: www.polizei-der-beruf.de

Folge uns auf Instagram@Polizei_BW

 

Ausbildung und Studium im mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst des Landes Baden-Württemberg.

Ein späterer Wechsel zur Kriminalpolizei ist möglich.

 

Die Landespolizei Baden-Württemberg sucht geeigneten Nachwuchs für das Einstellungsjahr 2021.

 

Wir bieten eine Ausbildung im mittleren Dienst und einen Studiengang für den gehobenen Dienst der Schutz./Kriminalpolizei an.

 

Die Polizei des Landes Baden-Württemberg hat insgesamt drei Einstellungstermine pro Jahr. Zum 1. März und zum 1. September werden Bewerber für die Ausbildung in den „mittleren Dienst" und zum 15. Juli werden Bewerber für den „gehobenen Dienst" eingestellt. Für den Ausbildungsbeginn zum 1. März 2021 endet die Bewerbungsfrist am 30. September 2020! Die Frist für die Einstellung zum 01.09.2021 in den mittleren Dienst und für die Einstellung zum 01.07.2021 in den gehobenen Dienst endet die Frist am 31. Dezember 2020!

 

 

 

phaenovom Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V.

phaenovum1

 

FORSCHEN – LERNEN – WISSEN – TEILEN

Die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes und unserer Region beginnt nicht im Forschungslabor, sondern im Klassenzimmer. Das phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. kann als berufsbildende Institution/Bildungseinrichtung der Wirtschaft als Bildungspartner auftreten. Die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Interesses von Schüler*innen am phaenovum ist oft richtungsweisend für die spätere Ausbildungs- und Berufswahl. Verschiedene Fachrichtungen können durch das vielfältige Kursangebot im Bereich Naturwissenschaft und Technik oder durch die Arbeit an einem Schülerprojekt ausprobiert werden und so die Wahl eines Ausbildungs- und Studienfachs erleichtern.

 

DIE GRUNDIDEE

Im phaenovum Schülerforschungszentrum wird sowohl interessierten als auch hoch motivierten und talentierten Schüler*innen die Möglichkeit gegeben, sich lehrplanunabhängig kreativ und selbständig mit Themen aus Naturwissenschaft und Technik zu beschäftigen. Kinder und Jugendliche werden inspiriert, selbstständig und über einen längeren Zeitraum eigene Ideen in Forschungs- oder Entwicklungsprojekten zu verfolgen. Dabei werden sie von einem Team aus Lehrkräften, Naturwissenschaftler*innen und Ingenieur*innen angeleitet und unterstützt.

 

DAS ANGEBOT

Das Team der Lehrkräfte schafft die Grundlage für ein interdisziplinäres Arbeiten in den inhaltlichen Schwerpunkten: PHYSIK / NANOSCIENCES / ASTRONOMIE / BIOLOGIE / CHEMIE / LIFESCIENCES / INFORMATIK / TECHNIK / ROBOTIK.

In Klassenkursen findet eine erste Berührung mit einem Thema aus einem der Fachbereiche und den dazugehörigen Arbeitsmethoden des forschenden Lernens an einem konkreten Beispiel statt. In Kursen wird das Interesse für ein Thema vertieft und Selbständigkeit im Umgang mit entsprechenden Fragen und Methoden gefördert. In Projektarbeiten wird langfristige selbständige Beschäftigung mit einem Thema gefördert und unterstützt. Auf diesem Weg wird sowohl eine Steigerung der Motivation durch eigenes Tun erreicht als auch das Erlernen von Teamarbeit und Sozialkompetenz gefördert. Gleichzeitig erfolgt auch selbständig die Aneignung von Expertenwissen und Fachsprache. Die eigenständige Arbeit an Projekten der Schülerinnen und Schüler ist der Schwerpunkt des phaenovums.

 

WER KANN MITMACHEN?

Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen der Region (Deutschland, Frankreich und der Schweiz) ab der 5. Klasse / ab 10 Jahren können bei den Angeboten des phaenovums mitmachen. Voraussetzung ist dabei ein Interesse an den jeweiligen naturwissenschaftlich-technischen Themen. Ein spezielles Vorwissen ist nicht erforderlich, sofern dies bei den einzelnen Kursen nicht anders ausgewiesen ist.

 

WAS KANN GEMACHT WERDEN?

Kurse zu unterschiedlichen naturwissenschaftlich-technischen Themen als schuljahresbegleitende Kurse, Wochenendkurse oder Workshops mit mehreren Terminen können belegt werden. Bei allen Kursen liegt der Schwerpunkt beim experimentellen Arbeiten bzw. Lösen von naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen. Schülerforschungsarbeiten können Schülerinnen und Schüler durchführen und dabei einzeln oder in einer Gruppe einer wissenschaftlichen Fragestellung oder technischen Aufgabenstellung selbstständig nachgehen.

 

Collage_phaenovum

 

FRAGEN?

Geschäftsführung und Verwaltung des phaenovums sind in der WFL Wirtschaftsförderung Lörrach GmbH angesiedelt. Gerne können sich interessierte Schülerinnen und Schüler oder Eltern direkt an das Management-Team wenden:

phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V.
E-Mail: info[at]phaenovum.eu

Helga Martin, Geschäftsführerin Tel. +49 7621 55 00 106
Monika Brändlin, Kurs- und Mitgliedermanagement Tel. +49 7621 5500 107
Ina Krauß, Projektmanagerin Tel. +49 7621 55 00 11 13
Elke Hach, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +49 7621 55 00 104