Bannerbild

Dienstleistungen

Acito

Acito

 

Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik
 

Ausbildung Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung

Auszubildende
im Interview

 

Badische Zeitung

Rebekka_Bild Badische

Rebekka St.
Badischer Verlag GmbH & Co. KG
Mediengestalterin
2. Lehrjahr

 

Während meiner Ausbildung zur Mediengestalterin arbeite ich vor allem mit den Adobe Programmen: InDesign, Photoshop und Illustrator. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu und immer mehr über die vielseitigen Möglichkeiten, die man mit diesen Programmen hat.

Während der Ausbildung bei der Badischen Zeitung durchläuft man viele Interne Abteilungen wie zum Beispiel die Druckvorstufe oder das Anzeigenteam, diese kümmern sich um die Anzeigen, die in der Zeitung erscheinen, unter anderem gestaltet man die Glückwünsch-Anzeigen.

 

Es ist ein echt tolles Gefühl die gestalteten Anzeigen dann in der gedruckten Zeitung zu sehen.
Als ich in der Abteilung Unternehmenskommunikation war, durfte ich mich an der Bildersuche und -auswahl für die Eigenanzeigen beteiligen.

 

Man bekommt während seiner Ausbildung aber auch immer wieder verschiedene Projekte zugeteilt in denen man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und gestalterischen Freiraum hat.

 

Kreativität, ein gutes Gespür für Formen und Farben ist daher wichtig, aber auch eine gute Rechtschreibung ist von Vorteil.

 

Ich liebe an meiner Ausbildung zur Mediengestalterin dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte, kreativ sein kann und dass es immer wieder neue gestalterische Herausforderungen gibt.


Henry U.

Badischer Verlag GmbH & Co.KG

Medienkaufmann

1. Lehrjahr

 

Seit September 2019 mache ich nun eine Ausbildung zu Medienkaufmann bei der Badischen Zeitung.

 

Während der Ausbildung durchläuft man verschieden Stationen, sodass man viele Prozesse kennenlernt und sich ein gutes Bild über die Zusammenarbeit und Verknüpfungen der Abteilungen machen kann. Außerdem hat man dadurch auch eine schöne Abwechslung im Berufsalltag.

Bild_Henry Badische

 

Meine erste Station war die Geschäftsstelle in Emmendingen, wo ich viel über Kundenkontakt und Verwaltungsaufgaben gelernt habe. Ich habe unser Hauptprodukt, die Badische Zeitung, aber auch Anzeigen und Tickets an unsere Kunden verkauft und durfte immer wieder Aufgaben für den Regionalverlag Emmendingen übernehmen. Dabei handelte es sich um Messestände aufbauen, Giveaways einkaufen oder sonstige Marketing Aufgaben.

 

Danach habe ich dann nach Freiburg ins Pressehaus gewechselt und zwar in unser Telefonteam, welches für Probleme und Fragen unser Leser zuständig ist. Hier habe ich viele Tipps und Tricks gelernt wie man durch Formulierungen besser zum Kunden durchdringt. Mein anfängliches Unbehagen beim Telefonieren besserte sich bereits nach zwei Wochen und verschwand irgendwann ganz.

 

Nun bin ich im Abomanagement, wo es hauptsächlich darum geht, die Bestellungen unserer Kunden zu bearbeiten. Ich lege Neukunden in Datenbanken an, versende Gutscheine um Kunden zu binden und pflege Abonnements in unser SAP System ein.

 

Mein Fazit zur bisherigen Ausbildung: Ich fühle mich bei der BZ sehr wohl. Ich wurde gleich wie ein vollwertiger Mitarbeiter behandelt und es macht Spaß sich der Verantwortung zu stellen. In meinem abwechslungsreichen Alltag habe ich bisher schon sehr viel lernen dürfen und ich freue mich auf die nächsten beiden Ausbildungsjahre.


Sabrina

 

Filip Z.

Freiburger Druck GmbH & Co.KG

Medientechnologe

3. Lehrjahr

 

Ich heiße Filip und bin mittlerweile im 3. Lehrjahr zum Medientechnologen beim Freiburger Druck. Ich hatte immer schon Spaß an Technik und ein gutes Verständnis dafür, weshalb der Freiburger Druck für mich die erste Anlaufstelle war.

 

Der Freiburger Druck ist eine Tochterfirma des Badischen Verlags, bzw. auch ein Teil der BZ.medien-Gruppe und druckt als Hauptprodukt die Badische Zeitung. Allerdings nehmen wir natürlich auch externe Druckaufträge an, denn unsere Druckmaschine zählt als eine der besten weltweit.

 

In meiner Ausbildung lerne ich die Bedienung der Maschine, sowie das Produzieren verschiedenster Aufträge. Dabei wird sehr viel allgemeines Wissen über den Druckprozess, aber auch über physikalische und mechanische Abläufe vermittelt. Ebenso spielen chemische Prozesse eine Rolle, zum Beispiel bei der Farbbefüllung.

 

Für den Job sollte man Selbstdisziplin und Flexibilität mitbringen. Manchmal kann es auch stressig werden, weshalb Belastbarkeit auch vorausgesetzt wird.


Während meiner Ausbildung habe ich schon eine Menge gelernt und es macht mir Spaß einen abwechslungsreichen und handwerklichen Job zu haben.

 

Bernhard Grabmale

Anzeige Ausbildung zum Steinmetz

Carhart

Carhart

Debeka

Deutsche Bahn AG

Willkommen, Du passt zu uns. Als Azubi (w/m/d) in Deiner Region.


Die Deutsche Bahn ist einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir suchen jedes Jahr deutschlandweit über 3.500 Auszubildende in 50 Berufen, die mit uns gemeinsam noch besser werden wollen. Zudem sind wir Jahr für Jahr auf der Suche nach jungen Talenten für ein Duales Studium. Bei uns kannst Du direkt in das Berufsleben einsteigen und gleichzeitig an einer Hochschule studieren. Durch die Kombination von Praxis und Theorie das perfekte Sprungbrett für Deine Karriere.


Egal für welchen Weg Du Dich bei uns entscheidest, wir versprechen Dir eine garantierte Übernahme im Konzern nach erfolgreichem Abschluss. Zudem profitierst Du von kostenlosen Freifahrten und zahlreichen weiteren Fahrtvergünstigungen.


Du suchst in Deiner Region einen Ausbildungsplatz für 2021, in dem Du Verantwortung übernehmen und Dich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen kannst?

 

W040_Azubi_Fahrdienstleiterin_72dpi

Bewirb Dich jetzt als Azubi (w/m/d) u. a. als:

  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Fachlagerist
  • Fahrdienstleiter/Zuglotse
  • Gleisbauer
  • Industrieelektriker
  • Industriemechaniker
  • Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen
  • Kaufmann für Verkehrsservice im ICE
  • Lokführer im ICE
  • Lokrangierführer im Güterverkehr
  • Mechatroniker

 

Deine Vorteile:

  • Attraktive Vergütung: Je nach Ausbildungsjahr zwischen 1.004 Euro und 1.208 Euro im Monat sowie ein 13. Monatsgehalt.
  • Fahrvergünstigungen: Wir bieten Dir 16 Freifahrten innerhalb Deutschlands pro Jahr und weitere Fahrvergünstigungen wie z.B. DB Job-Ticket für Deinen täglichen Arbeitsweg.
  • Mietkostenzuschuss: Bis 350 € monatlich.
  • Mobiles Endgerät: Du erhältst von uns ein mobiles Endgerät, das Du zum Lernen und auch privat nutzen kannst.
  • Übernahmegarantie: Wenn Du Deine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hast.

W111_Azubi_EBET_m_72dpi


Jetzt informieren und bewerben: deutschebahn.com/azubi-weil

 

 

Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach

DHBW Logo

Foto Sebastian Kummle

Sebastian Kummle

DHBW Lörrach

Absolvent des dualen

Studiums Wirtschaftsinformatik

 

Gestartet hat alles mit dem Besuch am Studieninfotag an der DHBW Lörrach. Daraufhin habe ich mich gleich für ein Bachelorstudium im Bereich Wirtschaftsinformatik beworben. Mein Dualer Partner wurde die Franke Kitchen Systems in Aarburg (Schweiz) und so nahm alles seinen Lauf.

Ich denke, dass die DHBW im Vergleich zur Universität eine breitere Grundlage für die akademische und auch die berufliche Zukunft bietet. Vielleicht geht nicht jedes Studienfach gleichermaßen in die Tiefe, allerdings bleibt man an der DHBW Lörrach und beim Arbeitgeber immer am Puls der Zeit. Und auch durch die internationalen Netzwerke bieten sich Möglichkeiten, die sich durch ein klassisches Studium unter Umständen niemals auftun würden.

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus war es allerdings auch wertvoll, den Master an das Bachelorstudium anzuhängen – aber hier kommt es sicher auch auf individuelle, persönliche Ziele an! In meinem Fall habe ich mich nach dem absolvierten Studiengang in Wirtschaftsinformatik für einen Master in Betriebswirtschaftslehre interessiert.”


Vorteile eines dualen Studiums


Digital Business Management & Data Science

Mechatronik Trinational

 

Fröde

Anzeige Ausbildungsberufe Fröde

Geschichte

Fröde Banner Geschichte

Fachkraft für Lagerlogistik

Fröde Banner Fachkraft für Lagerlogistik

Kaufmann-frau Spedition und Logistikdienstleistungen

Fröde Banner Kaufmann-frau Spedition und Logistikdienstleistungen

Logistiklösung

Banner Logistiklösung

Neumöbellogistik

Fröde Banner Neumöbellogistik

Umzugsspedition

Fröde Banner Umzugsspedition

Giordano Friseure

Graf

Thema Ausbildung

Ausbildungsphilosophie

Leitbild

 

Warum Ausbildung

Nepal

Lehre fürs Leben

https://graf-bad-heizung.de

Hugenschmidt Gartenbau

Hugenschmidt

ISBA – Internationale Studien- und Berufsakademie Studienort Freiburg

ISBA

Kreishandwerkerschaft Lörrach / Das Handwerk

handwerkHWK

Kreishandwerkschaft Lörrach

 

Ausbildung in Zeiten von Corona
Aufgrund der Corona-Krise sind viele Unternehmen und Bewerber verunsichert, so dass im Handwerk derzeit 33.000 Ausbildungsstellen unbesetzt sind. Auch hier bei uns im Landkreis Lörrach gibt es noch viele offene Stellen.

Gute Gründe für eine Ausbildung im Handwerk
Eine Ausbildung im Handwerk macht Spaß, ist eine Garantie gegen Arbeitslosigkeit und bietet dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.


Ein Beruf im Handwerk ist nichts für Scheuklappenträger: Die Ausbildung ist breit und vielfältig. Ganz anders als in großen Unternehmen. Das heißt: Nur wer sich täglich auf neue Aufgaben einstellen kann, wer flexibel ist und Abwechslung mag, der kommt gut durch die Ausbildung. Und gut in die Zukunft: Wer eine gute Ausbildung in der Tasche hat, der findet auch in schwierigen Zeiten einen Job – garantiert!

 

Die Ausbildungsvergütungen im Handwerk gehen von 515€ bis 1475€. Im Durchschnitt beträgt die Ausbildungsvergütung im ersten Lehrjahr 760€. Die aktuellen Zahlen könnt Ihr direkt auf der Website der Handwerkskammer Freiburg entnehmen: https://www.hwk-freiburg.de/de/ausbildung/fuer-betriebe-und-auszubildende/ausbildungsverguetung


Mit der Online-Ausbildungsbörse bietet sich die optimale Gelegenheit, alle 130 Berufe im Handwerk kennenzulernen und viel Interessantes über das Handwerk zu erfahren. Viele anschauliche Videos geben Gelegenheit, in den Beruf zu schnuppern und bei Interesse eine passende Praktikumsstelle zu finden. Hierzu dient der Lehrstellenradar oder unsere Liste der Innungsfachbetriebe, die ihr gerne kontaktieren dürft.
 

Nun wünschen wir viel Freude bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsberuf. Wir freuen uns, dich im Handwerk begrüßen zu dürfen.

 

Lörrach im September 2020


Kreishandwerkerschaft Lörrach
Palmstraße 6
79539 Lörrach

 

 

Martin Ranz

Martin Ranz, Kreishandwerksmeister

Daniel P. Herkommer

Daniel P. Herkommer, Geschäftsführer

 

 

1.) Berufsprofile

Hier gibt es über 130 Berufe für dich: https://handwerk.de/ausbildungsberufe  

 

2.) Berufechecker

5 Fragen bis zum Traumberuf: https://handwerk.de/berufechecker  

 

3.) Lehrstellen-Radar

Nutze das Lehrstellenradar zur Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche: https://handwerk.de/lehrstellen-radar  

 

4.) Unsere Innungsbetriebe

Hier kannst du bei unseren Innungsfachbetrieben nach einem  Praktikums- und Ausbildungsplatz fragen.: https://www.kreishandwerkerschaft.de/innungen/  

 

5.) Videos zum Handwerk, der Youtubekanal

Was wir tun, macht uns erfolgreich: https://www.youtube.com/user/DasHandwerk 

Landratsamt Lörrach, Ausbildungsberatung für hauswirtschaftliche Berufe

Hauswirtschaftliche Berufe 1

Hauswirtschaftliche Berufe 2

Hauswirtschaftliche Berufe 3

Hauswirtschaftliche Berufe 4

Landratsamt Lörrach, Fachbereich Landwirtschaft & Naturschutz, Ausbildungsberatung in den Berufen der Hauswirtschaft

https://www.loerrach-landkreis.de

 

Zuständige Stelle für die Berufsbildung in der Hauswirtschaft Regierungspräsidium Tübingen

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Ausbildung/Hauswirtschaft/Seiten/default.aspx

 

Ausbildungsoffensive Oikos

https://www.oikos-hauswirtschaft.de/hauswirtschaft-mein-beruf

 

Video zum Beruf

https://youtu.be/9I4Hl7PrzCo

Rechtsanwaltskammer Freiburg

Rechtsanwaltskammer Freiburg

RAK

 

Rhenus

Rhenus

Sparkasse Lörrach-Rheinfelden

Hinter den Kulissen

 

Unsere Website: https://www.sparkasse-loerrach.de/de/home/ihre-sparkasse/karriere/ausbildung-bei-deiner-sparkasse.html

 

 

Lukas Röder

Lukas Röder
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
Ausbildung zum Finanzassistenten jetzt dualer Student

 

Nach meiner Ausbildung bei der Sparkasse, die ich jetzt in diesem Jahr abgeschlossen habe, ist für mich noch nicht Schluss. Ich nutze die Möglichkeiten der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden zur Entwicklung und Weiterbildung und beginne mein Duales Studium an der DHBW Lörrach im Oktober.

 

In meiner Ausbildung habe ich mich in der Sparkasse sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich konnte mich in zahlreichen Abteilungen und Geschäftsstellen immer wieder neuen Herausforderungen und Aufgaben stellen. Diese Abwechslung hat die Ausbildung für mich so interessant gemacht und ich freue mich schon auf die weiteren Einblicke ins Bankgeschäft während meines Studiums. Von der Sparkasse werden wir außerdem bestens durch den betrieblichen Unterricht und die verschiedenen Seminare während der Ausbildung unterstützt. Der Inhalt daraus lässt sich dann direkt in die Praxis umsetzen.

 

Ganz besonders gefällt mir das Betriebsklima in der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden. Ich habe mich von Anfang an hier bestens aufgenommen gefühlt und war im Azubi-Team sofort integriert. Gute Teamarbeit und Spaß bei der Arbeit sind Alltag und wir Auszubildenden gehören selbstverständlich dazu. Wer etwas für seine Fitness tun will, kann auch von den Sportangeboten profitieren, wie etwa einem Skiwochenende in den Schweizer Bergen. Oder man nutzt die Vergünstigungen des hauseigenen Kulturclubs, geht in Konzerte und Theater oder besucht einfach die regelmäßigen, kostenlosen Kinoabende.

Sparkasse Markgräflerland

Sparkasse Markgräflerland 

Die Sparkasse Markgräflerland gehört mit einer Bilanzsumme von rund 2,6 Milliarden Euro zu den großen Unternehmen im Dreiländereck.

 

Die Ausbildung bei uns ist

  • Zukunftsorientiert, spannend und abwechslungsreich

  • Bietet eine super Ausbildungsvergütung – ciao Taschengeld :)

  • Wird durch zahlreiche Schulungen und Seminare unterstützt

Hier erhältst du Infos zur Ausbildung und Sparkasse.

 

Informiere dich auch auf Kununu, was Mitarbeitende und Auszubildende über die Sparkasse sagen.

 

Unsere Ausbildungsberufe:

Unser Studienangebot:

Bildungsmöglichkeiten:

  • Bankfachwirt/-in

  • Bankbetriebswirt/-in

  • Bachelor of Science

 

 

Statement zur Ausbildung

Yasmin Nötzoldt, 2. Ausbildungsjahr, Ausbildung zur Bankkauffrau 

Die Ausbildung bei der Sparkasse Markgräflerland ist sehr vielseitig. Man lernt nicht nur viel über die Finanzwelt, sondern auch, wie man mit den unterschiedlichsten Situationen umzugehen hat. Im Betrieb herrscht ein sehr angenehmes und warmes Arbeitsklima, was gerade in der Bankenbranche nicht selbstverständlich ist.

Floßbau

 

Die Sparkasse Markgräflerland sorgt sich um ihre Mitarbeitenden. Hierzu gehören vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, Zuschüsse für die Altersvorsorge, vergünstigte Preise bei regionalen Geschäften und Fitnessstudios, Fahrtkostenpauschale, vermögenswirksame Leistungen, Sonderzahlungen, eine sehr gute Vergütung und vieles mehr.

 

Schirm

Die Ausbilder werfen einen nicht direkt ins kalte Wasser, sondern organisieren ausführliche Einführungswochen. In dieser Zeit werden die Azubis auf ihren ersten Einsatz in der Geschäftsstelle vorbereitet Ebenso wird ihnen die Möglichkeit gegeben, sich mit Ihren Azubi-Kollegen bekannt zu machen. In einem sehr interessanten Outdoor-Training muss man, zusammen als Team, schon die ersten Hürden überwinden. Somit wird die Teamfähigkeit perfekt gestärkt.

 

Durch den Blockunterricht hat man eine super Abwechslung zwischen Betrieb und Schule. Somit kann man sich bestens auf den jeweiligen Einsatzbereich konzentrieren.

Im Verlauf der Ausbildung wird man in verschiedenen Abteilung eingesetzt. Dies macht die Ausbildung sehr abwechslungsreich und lehrreich. Die Bank besteht schließlich nicht nur aus Service und Beratung.

 

Natürlich darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Das Angebot an Veranstaltungen der Sparkasse ist sehr bunt und breit. Man kann an einem Marathon, einer Skimeisterschaft oder an Bowling-Abenden teilnehmen. Ebenso unterstützt die Sparkasse auch viele kulturelle Veranstaltungen in der nahen Umgebung.

 

Statement zum Studiengang Bachelor of Science

Silas Friedrich, Student im 5. Semester und Fabian Wirz, Student im 3. Semester

Mit dem dualen Studiengang „Bachelor of Science“ bei der Sparkasse Markgräflerland legst du einen sehr guten Grundstein für dein späteres Berufsleben.

 

Der Praxisphase des Studiengangs findet im Markgräflerland statt und die Studienphase in der Sparkassenakademie in Stuttgart. Aufgrund der qualifizierten Dozenten der Sparkassenakademie wirst du hier perfekt ausgebildet und die Mitarbeitenden unserer Sparkasse betreuen dich bei der Umsetzung der Theorie in die Praxis.

Akademie

 

Zimmer Akademie

Der Aufenthalt in Stuttgart macht den Studiengang noch attraktiver, da man im gleichen Gebäude übernachtet und studiert. Somit hat man keine langen Wege bis zu den Vorlesungsräumen. Durch die Kantine in der Akademie wirst du 3 Mal am Tag verwöhnt. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung übernimmt komplett die Sparkasse!

 

Die Praxisphase verbringst du in vielen verschiedenen Abteilungen. Somit vergehen die drei Monate in der Sparkasse wie im Flug. Die Sparkasse Markgräflerland unterstützt die Studenten mit ihrem praktischen Wissen, aber auch auf der finanziellen Seite mit einem attraktiven Gehalt sowie der Übernahme der Kosten in Stuttgart.

Kantine

 

 

Empfang Akademie

Ich empfehle dieses Studium denen, die die Abwechslung zwischen Studienalltag und einem sanften Einstieg ins Berufsleben zu schätzen wissen. Ihr studiert nicht Vollzeit und arbeitet nicht Vollzeit, somit habt ihr die perfekte Kombination aus beiden Möglichkeiten.

  

Kontakt

Ulrike Löhle, Tel.: 07621/976 4214; email: 

Matthias Weber, Tel.: 07621/976 4211; email: 

Vitra Services GmbH

VitraStellen

 

Vitra1

Vitra2

Vitra3

 

Arianna Riolo, Industriekauffrau

 

Der Leitgedanke von Vitra ist es, mit bedeutenden Designern innovative Produkte und Konzepte zu entwerfen. Vitra steht für langlebige Produkte, ein nachhaltiges Wachstum und die Kraft guten Designs. Auch der Vitra Campus inspiriert mit seiner eindrucksvollen Architektur Besucher aus der ganzen Welt.

 

Während meiner dreijährigen Ausbildung, durfte ich schon viele verschiedene Abteilungen kennenlernen und spannende Einblicke in unterschiedlichen Fachbereichen wie beispielsweise Einkauf, Vertrieb, Personal und Buchhaltung gewinnen, sowie an bedeutenden Projekten mitwirken. Das duale Ausbildungssystem bietet mir die Möglichkeit, mein theoretisches Wissen, welches ich an der Berufsschule erlerne, direkt im Unternehmen anwenden zu können. Hast du auch Lust auf eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem Unternehmen, dass sich stetig weiterentwickelt, in dich investiert und auf deine Fähigkeiten setzt? Dann bewirb dich bei Vitra!

Volksbank

Azubi-Werbung

Azubi-Statement

 

VWA Business School

Katja Wollschläger

Vor- und Nachname: Katja Wollschläger

Firmenbezeichnung: office & phone Büromanagement KG

Berufsbezeichnung: Duale Studentin (Bachelor of Arts – BWL / Management) an der VWA Business School

Lehrjahr: 3. Studienjahr

 

Nach meinem Abi bin ich für zwei Jahre nach Amerika und nach Spanien gegangen, um meine Sprachkenntnisse zu erweitern. Für mich war klar, dass ich danach arbeiten und nicht erst jahrelang in der Uni die Nase in Bücher stecken will. Als ich die Ausschreibung von office & phone und der VWA Business School (VWA BS) entdeckt habe, wusste ich, dass das mein Weg ist: Ein duales Studium, das in drei Jahren einen akademischen Abschluss zum Bachelor of Arts (B.A.) in Management mit der Arbeit im größten Büroservice Südbadens kombiniert. Schon beim Vorstellungsgespräch habe ich gespürt, dass das auch auf der menschlichen Seite gut passt.

 

Ich habe nicht nur sehr schnell eine Zusage erhalten, sondern meine Chefin hat auch die Anmeldung an der VWA BS in Freiburg übernommen und mir bei der Wohnungssuche geholfen.

 

Alle achten darauf, dass ich wirklich in allen Bereichen mitarbeiten kann. Die praktische Anwendung macht es mir leicht, das theoretische Wissen, das an der Hochschule vermittelt wird, zu verstehen und dann in die Praxis umzusetzen. Und das nicht im klassischen Dreimonatswechsel zwischen Studium und Job, sondern durch das Studienmodell der VWA BS kontinuierlich: Es gibt insgesamt acht 14-tägige Vorlesungsblöcke, die es mir ermöglichen, dauerhaft in den Arbeitsalltag und in Projekte eingebunden zu sein. Ich studiere und arbeite, beides ist aufeinander abgestimmt und Geld verdiene ich auch noch dabei – für mich eine geniale Kombination!

 

 

Team office & phone KG