BAY_Recr-Anzeige_Grenzach_DINA4_21-07-12_Trainee_Web-Version.jpg
Herzlich Willkommen am Bayer Standort Grenzach!
Informieren Sie sich über unsere Ausbildungsberufe und unser Unternehmen!
Azubibild Pharmakanten Produktion.JPG

Hallo, wir sind Ann-Sophie, Aykut, Alessio H. und Alessio D. und wir befinden uns mitten in einer abwechslungsreichen Ausbildung zum Pharmakanten (m/w/d) bei Bayer am Standort Grenzach.

Was ein Pharmakant in seiner Ausbildung so macht, habe ich, Alessio D., an der Ausbildungsbörse in Weil erfahren. Die Vielseitigkeit des Berufes hat mich fasziniert. Das Vorbereiten von Rohstoffen, Wirk- und Hilfsstoffen, die zur Herstellung von Produkten wie z.B. der bekannten Bepanthen Salbe verwendet werden, das Durchführen von Inprozesskontrollen und qualitätssichernden Maßnahmen sowie mikrobiologischem Monitoring hat mein Interesse geweckt. Nun sind diese Aufgaben und Vieles mehr Teil meines Ausbildungsplans.

Alessio H.: Ich arbeite derzeit im Dispensing, so nennt man den Bereich, in dem die Rohstoffe für Salben geprüft, gewogen und für die Herstellung vorbereitet werden, die Aykut dann übernimmt.

Aykut: Hier ist meine Aufgabe, im Bereich Herstellung von Bepanthen Salbe die Anlagen zu überwachen, die Mengen von 1-5 Tonnen Salbe herstellen. Hier lerne ich viel über Anlagentechnik wie z.B. Aufbau und Funktionsweise eines Homogenisators sowie verschiedene Herstellverfahren und Anlagensteuerungen. 

Ann-Sopie´s Ausbildungsstation ist die sogenannte Monitoring-Gruppe. Hier werden z.B. Partikel und Keime in der Luft und auf Oberflächen gemessen. Auch werden viele Proben gezogen, die auf verschiedene Kriterien im Labor geprüft werden.

Ich, Alessio D. bin derzeit in einem Labor tätig, welches die unterschiedlichen Packmittel für den Einsatz bei Arzneimittel überprüft.

Wir alle schätzen bei Bayer vor allen Dingen das angenehme Miteinander zwischen den Azubis, Ausbildern und Mitarbeitenden und profitieren von all den Benefits, die ein pharmazeutisches Unternehmen den Mitarbeitenden bietet. Für uns Azubis springt sogar noch mehr raus, wir profitieren von zusätzlichen freien Tagen, von finanziellem Zustupf in Form von Fahrgeld oder beim Essen im Personalrestaurant. Das zur Verfügung gestellte Notebook ist und war besonders zu Pandemiezeiten sehr hilfreich. Schön ist auch, dass wir von den Erfahrungen der ehemaligen Pharmakanten-Azubis profitieren können, die auch nach der Ausbildung noch bei Bayer am Standort Grenzach in den verschiedenen Laboren und Bereichen arbeiten.

Hallo, ich bin Jasmin – DHBW Studentin im Bereich Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt Data Science. Bei Bayer in Grenzach habe ich den perfekten Ausbildungsbetrieb gefunden. Im Team mit weiteren DHlern erledige ich spannende Aufgaben und erhalte durch die Teilnahme an verschiedenen Meetings und den Austausch mit Mitarbeitenden einen tiefen Einblick in die Arbeitswelt. Wir Studierenden haben die Möglichkeit, mit eigenen Projekten agiles Projektmanagement kennen zu lernen, fachliche Kenntnisse auszubauen und sich somit in Selbständigkeit, Selbstbewusstsein und Arbeitsorganisation zu optimieren. In meiner letzten Praxisphase habe ich z.B. mit einer Software ein Dashboard erstellt, welches Kennzahlen verschiedener Bereiche visualisiert und laufend aktualisiert, was in der Vergangenheit in Excel dargestellt wurde. Die Digitalisierung von papierbasierten Prozessen, welches eine leichtere Auswertung und Analyse ermöglicht, gehört auch zu meinen Aufgaben. Wir lernen verschiedene digitale Lösungen wie z.B. den Einsatz von Smartglasses und daraus resultierende spannende Projekte kennen. Zudem sind wir auch außerhalb der IT in weiteren Bereichen des Unternehmens gut vernetzt, z.B. in der Produktion und der Qualitätssicherung. Derzeit arbeite ich an meiner ersten Projektarbeit mit dem Thema: Automatisierung und Digitalisierung von Datenabfragen mithilfe eines Softwareroboters. Das Studium ist mit dem Faktor der Digitalisierung und dem zusätzlichen Schwerpunkt Data Science zukunftsorientiert und attraktiv – auch für Frauen! Als Frau gehöre ich leider noch zur Minderheit in diesem Studiengang. Darum hoffe ich, dass ich mit meiner Beschreibung ein Interesse an Wirtschaftsinformatik auch bei den weiblichen Studieninteressierten wecken konnte.

Wirtschaftsinformatik Bild Jasmin.png