NK_BZ_1-4.png
Bild_Henry.jpg
Henry U., Badischer Verlag GmbH & Co.KG, Ausbildung zum Medienkaufmann, 3. Lehrjahr 

Seit September 2019 mache ich nun eine Ausbildung zu Medienkaufmann bei der Badischen Zeitung.

Während der Ausbildung durchläuft man verschieden Stationen, sodass man viele Prozesse kennenlernt und sich ein gutes Bild über die Zusammenarbeit und Verknüpfungen der Abteilungen machen kann. Außerdem hat man dadurch auch eine schöne Abwechslung im Berufsalltag.

Meine erste Station war die Geschäftsstelle in Emmendingen, wo ich viel über Kundenkontakt und Verwaltungsaufgaben gelernt habe. Ich habe unser Hauptprodukt, die Badische Zeitung, aber auch Anzeigen und Tickets an unsere Kunden verkauft und durfte immer wieder Aufgaben für den Regionalverlag Emmendingen übernehmen. Dabei handelte es sich um Messestände aufbauen, Giveaways einkaufen oder sonstige Marketing Aufgaben.

Danach habe ich dann nach Freiburg ins Pressehaus gewechselt und zwar in unser Telefonteam, welches für Probleme und Fragen unser Leser zuständig ist. Hier habe ich viele Tipps und Tricks gelernt wie man durch Formulierungen besser zum Kunden durchdringt. Mein anfängliches Unbehagen beim Telefonieren besserte sich bereits nach zwei Wochen und verschwand irgendwann ganz.

Nun bin ich im Abomanagement, wo es hauptsächlich darum geht, die Bestellungen unserer Kunden zu bearbeiten. Ich lege Neukunden in Datenbanken an, versende Gutscheine um Kunden zu binden und pflege Abonnements in unser SAP System ein. 

Mein Fazit zur bisherigen Ausbildung: Ich fühle mich bei der BZ sehr wohl. Ich wurde gleich wie ein vollwertiger Mitarbeiter behandelt und es macht Spaß sich der Verantwortung zu stellen. In meinem abwechslungsreichen Alltag habe ich bisher schon sehr viel lernen dürfen und ich freue mich auf die verbleibende Ausbildungszeit.

Filip Z., Freiburger Druck GmbH & Co.KG, Medientechnologe, ausgelernt

Ich heiße Filip und bin mittlerweile im 3. Lehrjahr zum Medientechnologen beim Freiburger Druck. Ich hatte immer schon Spaß an Technik und ein gutes Verständnis dafür, weshalb der Freiburger Druck für mich die erste Anlaufstelle war.

Der Freiburger Druck ist eine Tochterfirma von BZ.medien und druckt als Hauptprodukt die Badische Zeitung. Allerdings nehmen wir natürlich auch externe Druckaufträge an, denn unsere Druckmaschine zählt als eine der besten weltweit.

In meiner Ausbildung lerne ich die Bedienung der Maschine, sowie das Produzieren verschiedenster Aufträge. Dabei wird sehr viel allgemeines Wissen über den Druckprozess, aber auch über physikalische und mechanische Abläufe vermittelt. Ebenso spielen chemische Prozesse eine Rolle, zum Beispiel bei der Farbbefüllung.

Für den Job sollte man Selbstdisziplin und Flexibilität mitbringen. Manchmal kann es auch stressig werden, weshalb Belastbarkeit auch vorausgesetzt wird.

 

Während meiner Ausbildung habe ich schon eine Menge gelernt und es macht mir Spaß einen abwechslungsreichen und handwerklichen Job zu haben.

Rebekka_Bild.jpg
Rebekka St., Badischer Verlag GmbH & Co. Mediengestalterin, ausgelernt

Während meiner Ausbildung zur Mediengestalterin arbeite ich vor allem mit den Adobe Programmen: InDesign, Photoshop und Illustrator. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu und immer mehr über die vielseitigen Möglichkeiten, die man mit diesen Programmen hat.

Während der Ausbildung bei der BZ.medien durchläuft man viele interne Abteilungen wie zum Beispiel die Druckvorstufe oder das Anzeigenteam, diese kümmern sich um die Anzeigen, die in der Zeitung erscheinen, unter anderem gestaltet man die Glückwünsch-Anzeigen.
Es ist ein echt tolles Gefühl die gestalteten Anzeigen dann in der gedruckten Zeitung zu sehen. Als ich in der Abteilung Unternehmenskommunikation & -marketing war, durfte ich mich an der Bildersuche und -auswahl für die Eigenanzeigen beteiligen.

Man bekommt während der Ausbildung aber auch immer wieder verschiedene Projekte zugeteilt, in denen man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und gestalterischen Freiraum hat.

Kreativität, ein gutes Gespür für Formen und Farben ist daher wichtig, aber auch eine gute Rechtschreibung ist von Vorteil.

Ich liebe an meiner Ausbildung zur Mediengestalterin dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte, kreativ sein kann und dass es immer wieder neue gestalterische Herausforderungen gibt.